AmaKhosi Guesthouse PTY, 17 Long Street, 7200 Hermanus-Sandbaai, South Africa - Reservation & Information: Tel. +27(0)28 316 3491

Hermanus Guesthouse

WAL-BEOBACHTUNGEN / WHALE WATCHING HERMANUS

Hermanus gilt weltweit als die Hauptstadt der Wale und ist der beste Ort, um Wale von der Küste aus zu beobachten. Die Southern Right Whales besuchen die Walker Bay von Juni bis Dezember. In dieser Zeit bietet Hermanus die Möglichkeit, die Wale von der Küste, aus einem Flugzeug oder während einer Bootstour zu beobachten.
Hermanus ist die Heimat des weltweit einzigartigen "Whale Crier", welcher sobald er Wale sichtet, in seine Tröte (Horn) bläst und den Besuchern anzeigt, wo sich die Wale befinden.

Whale watching Southern Right Wales


DER SOUTHERN RIGHT WHALE

Der RIGHT WHALE wurde so benannt, weil er der "richtige" Wal für den Fang ist. Reich an Tran und Barten, außerdem ein Wal, der nach dem Erlegen an der Wasseroberfläche schwimmt. Dieser langsam schwimmende Säuger war der Meistgejagte aller Walarten.

In der südlichen Welt kann seit der, 1935 bestehenden, internationalen Schutzvereinbarungen eine leichte Erholung der Population festgestellt werden. Zur Zeit geht man von 3.000-4.000 Walen weltweit aus, von welcher die meisten jährlich die südafrikanische Küste besuchen. Die derzeitige Population stellt aber leider nur einen Bruchteil der Ursprünglichen dar.

Der Southern Right Whale hat als Lebensraum während der Sommermonate Januar bis Mai die antarktischen Gewässer und kommt im Winter zwischen Juni und Dezember an die südafrikanische Küste, um sich zu paaren und die Kälber für die Reise in die Antarktis vorzubereiten.

Während dieser Zeit können die Wale meist nahe an Flussmündungen und steil abfallenden Küsten vom Lande aus beobachtet werden.

Ein besonderes Kennzeichen der Glattwale ist die V-förmige Ausblaswolke beim Atmen und die Kallositen am Kopf.

Wenn man das Ausblasen eines Wales hört, ist es als ob man den Atem des Lebens hört. Die Ausblaswolke wird durch das Kondensieren von Wasser an der warmen Atemluft, wenn es sich mit der kalten Umgebungsluft vermischt, erzeugt.

Wale sind äußerst intelligente und sensible Kreaturen. Zwischen den Weibchen und deren Kälbern existieren starke Bindungen. Unter normalen Umständen sind Wale gegenüber dem Menschen nicht aggressiv und eher rücksichtsvoll.

Nach den derzeitigen Kenntnissen ist die Rolle der Wale im heutigen Öko-System weitestgehend unbekannt. Jedoch dürfte feststehen das lebende Wale einen wesentlichen Mehrwert im Vergleich zu Toten für die Menschheit darstellen.

Aus diesem Grund, wenn nicht für zahlreiche andere Gründe, braucht der Wal unseren Schutz.


SOUTHERN RIGHT FAKTEN

Farbe Schwarz mit vereinzelten weißen Flecken entlang des Rückens und des Bauches; der Körper ist fett und weich geformt ohne Rückenflosse oder sich abzeichnenden Rückrad.
Länge14-18 Meter
Gewicht40-80 Tonnen, im Durchschnitt ungefähr 54 Tonnen
Reisegeschwindigkeit   5-8 km/h oder 2-3 Knoten
Tragzeitungefähr 1 Jahr, Kälber sind 5-6 Meter bei der Geburt, Wachstum etwa 3 cm pro Tag, August ist die beste Zeit zum Kalben, trächtig sind die Wale alle 3-7 Jahre
LebenserwartungEtwa 90-100 Jahre


WALE IM VERGLEICH


Wale